Am Rande der Hanse


Am Rande der Hanse

28,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
(Lieferung im Inland versandkostenfrei)


Hansische Studien
Band 22

Klaus Krüger, Andreas Ranft u. Stephan Selzer

Die Ränder der Hanse liegen stets dort, wo die Interpreten sie ziehen, wobei die Lage aller Zonen und Grenzlinien entscheidend von den Deutungsmustern abhängt, mit denen die Hanse betrachtet wird. Egal aber, ob die Hanse als Städtebund, als personales Netzwerk oder als Mischform beider Prinzipien gedeutet wird, die Frage danach, wo hansische Grenzen liegen, stellt sich in jedem Fall gleichermaßen. Die Beiträge des Sammelbandes widmen den Rändern der Hanse erstmals die besondere Aufmerksamkeit. Um die Randzonen zu vermessen, werden verschiedenartige Zugangsweisen gewählt. Weil die Frage nach den Rändern in Wechselwirkung mit der nach der Struktur der Hanse steht, führt der Forschungsgang dabei immer auch von den Rändern zum Kern der Hanse. Der Sammelband fasst die Ergebnisse der 126. Tagung des Hansischen Geschichtsvereins zusammen, die im Mai 2010 in Halle an der Saale stattgefunden hat. Die elf Beiträge stammen von Gerrit Deutschländer, Arnold Esch, Thomas Hill, Klaus Krüger, Jan Lokers, Grzegorz Myśliwski, Andreas Ranft, Michael Rothmann, Stephan Selzer, Job Weststrate und Gabriel Zeilinger.

Weitere Produktinformationen

Inhaltsverzeichnis bzw. weitere Informationen Herunterladen
Autor/Herausgeber Klaus Krüger, Andreas Ranft u. Stephan Selzer
Erscheinungsjahr 2012
Umfang

2012, VIII u. 192 Seiten, 8 Abbildungen

Ausstattung

Broschur, 17 x 24 cm

Preis in Euro 28,00
ISBN

978-3-933701-44-2


Diese Kategorie durchsuchen: Hansische Studien