Die hansischen Tagfahrten zwischen Anspruch und Wirklichkeit


Die hansischen Tagfahrten zwischen Anspruch und Wirklichkeit

24,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
(Lieferung im Inland versandkostenfrei)


Hansische Studien
Band 11

Henn, Volker (Hg.)

Der Band vereinigt die Vorträge, die auf der 114. Pfingsttagung des Hansischen Geschichtsvereins in Lübeck 1998 gehalten worden sind. Das Thema der Pfingsttagung waren die hansischen Tagfahrten (Hansetage), die das einzige und folglich allein maßgebliche Leitungsorgan der Hanse waren. Auf den Hansetagen wurden alle für die Gemeinschaft wichtigen Probleme beraten, und es wurden 'zum Nutzen aller' Beschlüsse gefaßt, die für alle verbindlich sein sollten. In den Entscheidungen der Hansetage fand 'die Einheit des hansischen Systems' (W. Stein) ihren Ausdruck, die allerdings in dem Maße gefährdet war, in dem die Mitgliedsstädte die Befolgung der Beschlüsse verweigerten. Die Beschäftigung mit den Hansetagen gibt deshalb Auskunft darüber, wie die Hanse 'funktioniert' hat, und ist in besonderer Weise geeignet, Aufschlüsse über die innere Verfaßtheit und das 'rätselhafte Wesen' (E. Pitz) der Gemeinschaft zu geben. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln, teils auf der Grundlage bisher unbekannten Quellenmaterials, teils von neuen Fragestellungen ausgehend, haben sich die Autoren diesem Problem gewidmet und dabei Einsichten gewonnen, die ein neues Licht auf die rechtlichen Voraussetzungen, die Möglichkeiten und Grenzen hansischen Handelns im Spannungsfeld widerstreitender Interessen werfen. Damit leistet der vorliegende Band einen wesentlichen Beitrag zu der schwierigen Diskussion über den Charakter und die Eigenart der Hanse.

Weitere Produktinformationen

Inhaltsverzeichnis bzw. weitere Informationen Herunterladen
Autor/Herausgeber Henn, Volker (Hg.)
Erscheinungsjahr 2001
Umfang 164 Seiten, 3 Abb.
Ausstattung Broschur, 17 x 24 cm
Preis in Euro 24,50
ISBN 978-3-933701-01-5 (ISBN-13)
3-933701-01-5 (ISBN-10)

Diese Kategorie durchsuchen: Hansische Studien