Der Kaufmann und der liebe Gott


Der Kaufmann und der liebe Gott

26,80
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
(Lieferung im Inland versandkostenfrei)


Zu Kommerz und Kirche in Mittelalter und Früher Neuzeit


Hansische Studien
Band 18

Graßmann, Antjekathrin (Hg.)

In vielerlei Hinsicht stand der hansische Kaufmann schon im Mittelpunkt wissenschaftlicher Untersuchungen. Bisher fehlte aber der spezielle Aspekt der Kultur- und Geistesgeschichte, eben ein Blick in die Seele des Kaufmanns. Mit dem Motiv Kirche im Verhalten des Kaufmanns hat sich die Hanseforschung bisher kaum oder höchstens am Rande beschäftigt Kirchennähe und Religiosität des Kaufmanns wurden mit der für das Mittelalter typischen Frömmigkeit abgetan. Können sie aber nicht gerade die Eigenart und Vielfalt seiner Aktivitäten erklären? Wie haben sie sein Leben geprägt? Waren sie typisch für ihn? Welche Rolle spielte die Kaufmannschaft im religiösen Leben der Stadt? Welchen Einfluß hatte die Reformation auf seine Vorstellungswelt?
Diese und ähnliche Fragen beantwortete eine Tagung des Hansischen Geschichtsvereins in Frankfurt/Oder 2007, deren Vorträge hier nun in acht Beiträgen von Hartmut Freytag, Hildegard Vogeler, Heinrich Dormeier, Dietrich W. Poeck, Arnd Reitemeier, Christiane Schuchard, Rainer Postel und Claus Veltmann vorgelegt werden.

Weitere Produktinformationen

Inhaltsverzeichnis bzw. weitere Informationen Herunterladen
Autor/Herausgeber Antjekathrin Graßmann (Hg.)
Erscheinungsjahr 2009
Umfang X u. 164 Seiten
Ausstattung Broschur, 17 x 24 cm
Preis in Euro 26,80
ISBN 978-3-933701-34-3

Diese Kategorie durchsuchen: Hansische Studien